Integration

Unter Integration verstehen wir in unserer Einrichtung die Betreuung, Bildung und Erziehung ausnahmslos aller Kinder. 

 

Umsetzung der integrativen Arbeit in unserer Einrichtung

In vielfältigster Weise verschieden sein - das ist das spezifische Merkmal integrativer Kindergartenarbeit. In unserer Einrichtung ist es ein Hauptziel, sich eng an der Lebenssituation der Kinder zu orientieren. 

 

Integration von ausländischen, sozial - benachteiligten und entwicklungsverzögerten Kindern ist uns ein wichtiges Anliegen. 

 

Ein tolerantes Zusammenleben von Menschen, mit und ohne Behinderung, in einer Gesellschaft, ist eine Bereicherung für alle. Integrative Erziehung im Kindergarten weckt die Aufmerksamkeit füreinander und verstärkt das gegenseitige Einfühlungsvermögen. Davon profitieren alle Kinder, denn die integrative Erziehung bietet Entwicklungsimpulse und gemeinsame Erfahrungen. 

 

Alle Kinder erleben und gestalten entsprechend ihrer Fähigkeiten und Interessen gemeinsam ihren Kindergartenalltag. Es gibt jedoch auch Möglichkeiten der Einzelförderung und Kleingruppenarbeit in den Räumlichkeiten der Kita. 

 

Die Bereitschaft der Eltern zur engen Zusammenarbeit mit dem Kindergartenteam und dem Fachpersonal der Kooperationspartner ist eine wichtige Voraussetzung für eine gelungene Integration. Es werden kontinuierlich Beobachtungen dokumentiert und auf das Kind bezogene Entwicklungsziele mit Eltern und Fachdiensten festgelegt. 

 

Erreichen möchten wir: „Unterschiede zu leben, muss selbstverständlich sein.”

Öffnungszeiten

mo. - do.07.00 - 17.00 Uhr
fr.07.00 - 16.00 Uhr

Betreuungszeiten

35 Stunden/Woche

45 Stunden/Woche

mit Mittagessen

 

Beide Stundenkontingente können Sie sowohl für die Altersgruppe unter 3 Jahren (U3) als auch für die Altersgruppe über 3 Jahren (Ü3) wählen.